Giftige Birnen

Lebenstipp 14:

Der heutige Tipp kommt von Mama Blütenmeier höchstpersönlich und ich hatte wirklich keine Ahnung! Energiesparlampen haben zwar viele Vorteile gegenüber normalen Glühbirnen, sind aber ziemlich gefährlich wenn sie kaputt gehen.

Sparbirnen beinhalten giftiges Quecksilber, das bei einer intakten Birne hermetisch eingeschlossen ist. Bei Bruch allerdings dringt es nach außen und man muss sehr vorsichtig sein. Folgendes müsst ihr beachten:

 

 

  • Sofort Luft anhalten, kräftig lüften und das Zimmer verlassen, alle Türen schließen. Mindestens 15 Minuten oder länger!
  • Scherben nicht saugen, da sich das Quecksilber durch den Ventilator des Staubsaugers in feinen Tröpfchen in der Luft verteilen würde
  • Lampenreste mit einem Stück Pappe zusammenkehren und/oder mit einem Klebeband die feinen Scherben aufsammeln
  • Alle Reste in einem Schraubglas verschließen, Pappe und Klebeband ebenso
  • Reste nicht in den Hausmüll! Das muss zu eurer kommunalen Entsorgungsstelle. Versehen mit einem Hinweis, dass Quecksilberreste enthalten sind
  • Verbleibende Reste an der Bruchstelle mit einem nassen Lappen aufwischen
  • Besondere Vorsicht gilt, wenn die Lampe zu Bruch ging während sie an war

Also passt bitte auf, wenn euch mal eine Energiesparlampe kaputt gehen sollte! Eingeatmetes Quecksilber kann zu Schädigung von Nerven, Nieren und dem Gehirn führen.

Danke Mama für diesen Tipp! ❤

Advertisements

4 Gedanken zu „Giftige Birnen

  1. ich empfehle LED Leuchtmittel: keine giftigen gase und die dinger werden immer günstiger und lichtstärker! und sparlampen dünsten, so hab ich gelesen, auch beim betrieb schon giftige gase aus ….

    • das mit ausdünstungen im gebrauch wusste ich gar nicht… oje! ich seh schon, am ende des tages sitzen wir doch alle über dem guten alten lagerfeuer 😉

      • LOL 🙂 tja, alles in allem wird wohl am falschen ende gespart… ich hatte zuletzt einen klassischen zimmer-thermometer kaputtgemacht, aber habe nicht die gleiche vorsicht gelten lassen wie von dir oben beschrieben, ein glück dass ich noch da bin 😉

      • auweia! also solltest du demnächst sprachfehler und launensprünge feststellen, kanns von einer vergiftung kommen. es soll aber auch menschen geben, bei denen das angeboren ist 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s