Adieu, Knoblauchfahne!

Lebenstipp 12:

Als ich das erste mal die Kräuterbutter ausprobiert habe, befanden sich in der Butter 3 große geriebene Knoblauchzehen. Irgendwie habe ich die Power von rohem Knofi unterschätzt und mich damit ins Knofifahnen-nirvana geschossen!

Also habe ich ein paar Haushaltstipps probiert und Zähne geputzt und Kaugummi gekaut. Milch trinken hilft schon mal gar nicht, Petersilie essen auch nicht. Als sich dann sogar der Postbote von mir weggedreht hat, musste aber eine patente Lösung her. Und ich dachte an den Douglas mit seinem betäubenden Parfumschwall. Und was dort benutzt wird um Gerüche zu neutralisieren – Kaffee!

Ich habe mir schnell einen kräftigen schwarzen Kaffee gekocht mit nur wenig Milch und habe ihn langsam getrunken. Und siehe da, es wurde besser! Und zwar dauerhaft. Ich roch danach zwar wie ein Besuch bei Tschibo, aber trotzdem besser wie ein Besuch im Dönerladen.

Hilft Kaffee euch auch bei einer Knofifahne oder habt ihr andere handfeste Tricks?

Advertisements

2 Gedanken zu „Adieu, Knoblauchfahne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s