Giftige Birnen

Lebenstipp 14:

Der heutige Tipp kommt von Mama Blütenmeier höchstpersönlich und ich hatte wirklich keine Ahnung! Energiesparlampen haben zwar viele Vorteile gegenüber normalen Glühbirnen, sind aber ziemlich gefährlich wenn sie kaputt gehen.

Sparbirnen beinhalten giftiges Quecksilber, das bei einer intakten Birne hermetisch eingeschlossen ist. Bei Bruch allerdings dringt es nach außen und man muss sehr vorsichtig sein. Folgendes müsst ihr beachten:

 

 

  • Sofort Luft anhalten, kräftig lüften und das Zimmer verlassen, alle Türen schließen. Mindestens 15 Minuten oder länger!
  • Scherben nicht saugen, da sich das Quecksilber durch den Ventilator des Staubsaugers in feinen Tröpfchen in der Luft verteilen würde
  • Lampenreste mit einem Stück Pappe zusammenkehren und/oder mit einem Klebeband die feinen Scherben aufsammeln
  • Alle Reste in einem Schraubglas verschließen, Pappe und Klebeband ebenso
  • Reste nicht in den Hausmüll! Das muss zu eurer kommunalen Entsorgungsstelle. Versehen mit einem Hinweis, dass Quecksilberreste enthalten sind
  • Verbleibende Reste an der Bruchstelle mit einem nassen Lappen aufwischen
  • Besondere Vorsicht gilt, wenn die Lampe zu Bruch ging während sie an war

Also passt bitte auf, wenn euch mal eine Energiesparlampe kaputt gehen sollte! Eingeatmetes Quecksilber kann zu Schädigung von Nerven, Nieren und dem Gehirn führen.

Danke Mama für diesen Tipp! ❤

Advertisements

Inspirations in your face

Lebenstipp 13:

Immer wenn ich eine Zeitschrift durchblättere oder auf blogs rumsurfe sehe ich Dinge, die bei mir folgenden Satz hervorrufen: Oh was für ein tolles Teil, das könnte ich doch versuchen nachzumachen! Ich will es mir ganz doll einprägen und nach genau 30 Minuten weiß ich nicht mehr, dass ich mir überhaupt etwas merken wollte. Und so geht es mir mit fast allen Inspirationen, sie verschwinden in meiner Erinnerungskanalisation.

Da gibt es eigentlich nur eine Lösung: Halte dir deine Ideen immer vor Augen!
Und dir wird nie langweilig 🙂

Ich wollte schnellschnell ein Wandboard machen, aber das wäre zu teuer und aufwendig gewesen. Also kam mir eine Idee für meine Ideen. Ich griff nach einer langen Schnur, 8 Nägeln, einem Hammer und einer Packung Wäscheklammern. Schlug die Nägel im Abstand von 1m x 30cm in die Wand, band die Schnur drumherum und hatte in 15 Minuten meine Ideenwand. Mit Wäscheklammern ein paar Ausdrucke und Collagen aufgehängt – fertig! Schnell, billig, easy, flexibel.

Demnächst wollen wir die Schnurschlange noch weiter führen, um die Tür herum auf die andere Seite der Wand, es sieht aus wie eine Skulptur!

Was macht ihr um euch eure Ideen zu merken?

Adieu, Knoblauchfahne!

Lebenstipp 12:

Als ich das erste mal die Kräuterbutter ausprobiert habe, befanden sich in der Butter 3 große geriebene Knoblauchzehen. Irgendwie habe ich die Power von rohem Knofi unterschätzt und mich damit ins Knofifahnen-nirvana geschossen!

Also habe ich ein paar Haushaltstipps probiert und Zähne geputzt und Kaugummi gekaut. Milch trinken hilft schon mal gar nicht, Petersilie essen auch nicht. Als sich dann sogar der Postbote von mir weggedreht hat, musste aber eine patente Lösung her. Und ich dachte an den Douglas mit seinem betäubenden Parfumschwall. Und was dort benutzt wird um Gerüche zu neutralisieren – Kaffee!

Ich habe mir schnell einen kräftigen schwarzen Kaffee gekocht mit nur wenig Milch und habe ihn langsam getrunken. Und siehe da, es wurde besser! Und zwar dauerhaft. Ich roch danach zwar wie ein Besuch bei Tschibo, aber trotzdem besser wie ein Besuch im Dönerladen.

Hilft Kaffee euch auch bei einer Knofifahne oder habt ihr andere handfeste Tricks?

Butter deluxe

Lebenstipp 11:

Im Gegensatz zur weitläufig verbreiteten Meinung ist Butter gesund und sollte immer den Vorrang haben vor künstlicher Margarine & co. Sie hat viele ungesättigte Fettsäuren, unterstützt hervorragend die Vitaminabsorption und wurde in keiner Chemieküche zusammengebraut! Also greift guten Gewissens wieder zur Butter und lasst Lätta oder andere Halbfett-scherze im Regal liegen (die unserer Figur sowieso nicht helfen).

Und so sieht die Butter in ihrem hübschen Sommeroutfit aus: Viele frische Kräuter, getrocknete Tomaten und Meersalz. Megalecker!

 

Dazu braucht ihr:

  • 1 Butter
  • 1-2 Handvoll frische Kräuter (ich habe verwendet: Thymian, Rosmarin, Majoran und Salbei)
  • 10-15 Scheiben getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
  • evtl. 1 kleine Knoblauchzehe

Nehmt die Butter mit etwas vorlauf aus dem Kühlschrank, damit sie weicher werden kann. Holt euch eure Kräuter und schnibbelt sie klein (Tipp: bei Kräutern mit einem harten Stängel wie Rosmarin schneidet nicht den ganzen Zweig ab, sondern zieht am Stängel  mit zwei Fingern in entgegengesetzter Richtung die Blätter ab, also direkt an der Pflanze. So bleibt der Pflanze der Zweig erhalten und sie kann schneller neue Blätter wachsen lassen.

Schneidet auch die getrockneten Tomaten in kleine Würfel und legt alle Zutaten in eine Schüssel. Etwas salzen und dann mit der Hand kräftig durchkneten! Für Mutige kann ich nur wärmstens empfehlen: Mit noch einer geriebenen Knoblauchzehe ist diese Butter schier zum niederknien. Aber das Aroma ist eben imposant 😉

Welche Butterrezepte liebt ihr über alles?

Klamottenmotten

Lebenstipp 10:

Heute der ultimative Lebenstipp, der in absolut jede Wohnung gehört.

Für 10 Euro im halben Jahr könnt ihr euch den ganz großen Ärger ersparen, der mich jetzt erwartet: den Kleiderschrank und Kommoden vollständig ausräumen, sämtliche Kleidung in der Wohnung waschen, zig mal den Schrank bis in jede Ritze putzen, Teppiche und Stoffmöbel desinfizieren und beten, dass sich der ganze Aufwand lohnt. Und alles nur wegen ein paar Kleidermotten! Sie loszuwerden ist eine furchtbare Plagerei und ich hätte es so einfach vermeiden können. Dass sie überhaupt ins Haus kommen, hat übrigens wenig mit Hygiene zu tun, sondern wird meistens mit einem infizierten Kleidungsstück eingeschleppt…

Also ab ins nächste Geschäft und kauft euch ein paar Mottensäckchen oder welches Hilsmittel euch am ehesten zusagt, um dieses Drama zu verhindern. Legt sie in jede Schublade und Kommode, hängt sie auf! Spart nicht an der Menge – ich garantiere der Kammerjäger ist teurer.

Was die kleinen Flieger gar nicht mögen, mögen wir dafür umso mehr: Lavendel 🙂 Kleine Säckchen gefüllt mit getrockneten Lavendelblüten sind der Klassiker im Kleiderschutz. Sobald meine zwei hübschen Balkon-Zöglinge blühen, werde ich versuchen sie zu trocknen.

Also seid schlauer als ich und drückt mir die Daumen, dass in meiner Wohnung bald alles wieder so wird wie früher!

Hattet ihr auch schon unerwünschte Hausgäste?

Klein ganz Groß

Lebenstipp 9: die Glücksformel

Wenn ihr (so wie ich) auf der Suche seid nach dem großen Glück, solltet ihr im ganz Kleinen anfangen und das Glück auf diese Weise dauerhaft anzapfen.

Beginnt damit jeden Tag eine Kleinigkeit zu erschaffen. Egal welchen Beruf ihr habt und welches Talent, das Gefühl etwas selbst erschaffen zu haben hat bei jedem die gleiche Wirkung: Stolz, Freude, Selbstbewusstsein. Und wer hätte davon nicht gern mehr 😉

Überlegt, welche Dinge in der Wohnung mal fällig wären und probiert sie selber zu machen statt zu kaufen oder machen zu lassen: Fahrradschlauch flicken, ein Regal bauen, den Tisch neu lackieren, einen Lampenschirm bauen, eine Vase töpfern, ein Geschenk für den nächsten Geburtstag schaffen, Kräuterbutter machen, Brot backen, eine Kette basteln, ein T-shirt bedrucken, sich eine Handytasche häkeln, gekaufte Kräuter umtopfen….

Eines unserer jüngsten Projekte ist ein Kalender der etwas anderen Art! Ich wollte einen Kalender, in dem ich wöchentlich Dinge eintragen kann, die für diese Woche anstehen zusammen mit einer Monatsanzeige um die großen Pläne fürs Jahr einzutragen.

Heraus kam unsere Neuinterpretation eines Kalenders, mit verschiedenen Ebenen für einen 3D-effekt und bestrichen in Tafelfarbe.

Es gibt Sachen, die gehen in 10 Minuten und andere, die zu richtigen Projekten wachsen können, aber beide werden euch glücklich machen, garantiert! Und vergesst nicht, der Leitspruch sollte immer sein:

Better done than perfect 

Erzählt uns doch, was ihr gern kreiert!